DAS PROJEKT WAYIN

WayIn entwickelt ein benutzerfreundliches, digitales Informationsangebot für Arbeitgeberinnen, Arbeitgeber Ausbilderinnen und Ausbilder. Kern der Onlineplattform sind branchenbezogene Videos, die die Potenziale von Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt 4.0 aufzeigen.
Anhand praxisnaher Fallbeispiele werden in diesen interaktiven Videos Abläufe, Herausforderungen und multimediale Assistenzsysteme vorgestellt, die den Weg zu einer gelungenen beruflichen Inklusion von Menschen mit Behinderung beschreiben. Vertiefende Einblicke bieten Workshops und Webinare. Das Projekt ist eine Kooperation von ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS, Berlin-Brandenburg, KOPF, HAND + FUSS und dem Lehrstuhl „Didaktik der Informatik / Informatik und Gesellschaft“ an der Humboldt-Universität zu Berlin.

DIE FÜNF VORTEILE VON INKLUSION MIT WAYIN FÜR UNTERNEHMEN 

  1. Schnell und intuitiv über Inklusionspotenziale informieren
  2. Eine Vorreiterrolle als moderner Arbeitgeber einnehmen
  3. Qualifizierte Fachkräfte mit Behinderung gewinnen und langfristig an das Unternehmen binden
  4. Soziale Verantwortung übernehmen
  5. Fördermöglichkeiten und rechtliche Rahmenbedingungen kennenlernen

DAS TEAM VON WAYIN

Die Personen auf dem Foto von links nach rechts:

  • Prof. Dr. Niels Pinkwart, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Björn Schulz, ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg
  • Stefanie Trzecinski, KOPF, HAND + FUSS gGmbH
  • Cornelia Scholz, ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg
  • Frank Wende, KOPF, HAND + FUSS gGmbH
  • Yasmin Patzer, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Max Meisenheimer, ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS Berlin-Brandenburg (nicht auf dem Foto)

ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS, Berlin-Brandenburg
ARBEIT UND LEBEN übernimmt das Teilprojekt WayIn – Der Inklusionswegweiser für Arbeitgeber: Koordination, Unternehmensansprache und Transfer und ist dabei zuständig für die Ansprache von Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartner sowie dem Bekanntmachen des Projekts in der Öffentlichkeit. Dazu gehört auch die allgemeine Projektsteuerung, wie die Koordinierung von Konferenzen oder des Beirats.
Außerdem erarbeitet ARBEIT UND LEBEN die inhaltliche Gestaltung der Webseite, unter anderem mit Hilfe von Bedarfsanalysen und Workshops. Außerdem werden hier Sensibilisierungsschulungen (Präsenz und Online) konzipiert und durchgeführt.

KOPF, HAND + FUSS gGmbH
KOPF, HAND + FUSS gestaltet das Teilprojekt WayIn – Der Inklusionswegweiser für Arbeitgeber: Fachliche Entwicklung und Einbindung von ExpertInnen mit Behinderungen und ist zuständig für die Konzeption der Informationsangebote und der mobilen Webseite auf der technischen Ebene.
Als Experte im Bereich der Inklusion am Arbeitsmarkt bindet KOPF, HAND + FUSS Menschen mit Behinderung in die Bedarfsermittlung und die Weiterentwicklung von WayIn ein. Dadurch werden auch zentrale Multiplikatorinnen und Multiplikatoren angesprochen, die bei der Verbreitung des Projekts helfen werden.

HU BERLIN - LEHRSTUHL DIDAKTIK DER INFORMATIK / INFORMATIK UND GESELLSCHAFT
Der Lehrstuhl unter Leitung von Prof. Niels Pinkwart übernimmt das Projekt WayIn – Der Inklusionswegweiser für Arbeitgeber: Technische Entwicklung und wissenschaftliche Begleitanalyse. Er unterstützt KOPF, HAND + FUSS bei der technischen Entwicklung der Webseite, insbesondere durch den Einbezug der inklusiven und barrierefreien Lernplattform LAYA.
Die HU erstellt einen Katalog mit Kompetenzen, die in der Arbeitswelt 4.0 notwendig sein werden. Dieser Kompetenzkatalog kann auch beim Abgleich betrieblich geforderter Kompetenzen und den Kompetenzen potenzieller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Einsatz kommen. In der begleitenden wissenschaftlichen Analyse sollen die Ergebnisse des Projekts erhoben werden.

KONTAKT

ARBEIT UND LEBEN - DGB/VHS, Berlin-Brandenburg
Fachbereich Arbeit & Qualifizierung
Kapweg 4, 13405 Berlin
Telefon + 49 (0) 30 - 5130 192 45
inklusion@berlin.arbeitundleben.de
www.berlin.arbeitundleben.de

Impressum
Datenschutz

GEFÖRDERT DURCH: